Fahrradkontrollen der Polizeiinspektion Diepholz

Wieder fanden Fahrradkontrollen in Kirchweyhe statt- Am Dienstag führten Kriminalbeamte des Polizeikommissariates in Weyhe mit Unterstützung von zehn Beamten der Bereitschaftspolizei in Oldenburg bei der KGS, am Freibad, am Bahnhof und beim ZOB in Brinkum Kontrollen aufgrund der sich während Sommerzeit häufenden Fahrraddiebstähle durch. An den genannten Orten wurden insgesamt 400 Fahrräder inspiziert. Bei der KGS stellten die Kriminalbeamten 49 Fahrräder fest, die fahrlässigerweise nicht gegen Diebstahl gesichert waren. Die betroffenen  Pennäler wurden angesprochen und belehrt. Bei den weiteren Aktionen wurden folgende Feststellungen getroffen: drei Velos lagen als gestohlen ein, so dass gegen die Benutzer dieser Fahrräder nun wegen Diebstahls ermittelt wird. Zwei Mountainbikes sind von den Nutzern, so wie sie angaben, gefunden worden. Hier wird nun wegen Fundunterschlagung ermittelt. Das Vorgehen der Kriminalpolizei wurde positiv bewertet und bei allen Betroffenen  als „gute Sache“ betrachtet, die man unbedingt wiederholen sollte. Nur hin und wieder gab es auch abträglich Äußerungen wie “ Was geht es die Polizei an, wenn ich mein Fahrrad nicht anschließe“ zu vernehmen. Klar ist auf jeden Fall, dass diese Maßnahmen  – wieder in Zusammenarbeit mit der Polizei aus Oldenburg – wiederholt werden, teilte der Pressesprecher per Handy mit.